Erinnerung an eine Kinderfreundschaft

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Sommergarten

 

Eine Erzählung

 

zur Leseprobe (PDF)
Der Sommergarten.pdf
PDF-Dokument [32.7 KB]

Diese Geschichte ist von ungewöhnlicher Poesie. Geschrieben ist sie aus der Sicht eines kleinen Jungen, der in Zeiten des Krieges während eines unfreiwilligen Heimaufenthalts Annegret, der heranwachsenden Tochter des Hausmeisters, begegnet. Eine innige Freundschaft entsteht, wie sie nur Kinder füreinander empfinden. In der Natur des rheinischen Siebengebirges erleben der Junge aus der Stadt und das Mädchen vom Land eine glückliche Zeit voller Abenteuer. Die alltäglichste Begebenheit verklärt sich für sie zum Märchen.

 

Doch irgendwann zerstört die Bosheit der Erwachsenen das Kinder-Idyll, und eine wunderbare Freundschaft findet ihr Ende.

 

 

Manchmal geschehen noch Wunder. Manchmal beim Aufschlagen eines Buchs. Das Wunder, von dem hier die Rede ist, heißt „Der Sommergarten“.

 

                                                                                     Rheinische Post

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Herbert Asbeck